Wahlhelfer für die Bundestags- und Landtagswahl 2021 gesucht

Einige Bundesländer haben in Coronazeiten bereits auf Landes- und kommunaler Ebene Wahlen realisiert. Mit der Bundestagswahl und den verschobenen Landtagswahlen stehen am 26.09.2021 die nächsten Abstimmungen in Thüringen ins Haus.

Auf Grund der besonderen Situation um das Corona-Virus laufen die Planungen dahingehend, dass wir mit einem erhöhten Briefwahlaufkommen rechnen müssen, aber auch allen Wählern die Stimmabgabe am Wahlsonntag ermöglichen. Wir gehen in der Vorbereitung von 3 Briefwahlvorständen und 3 Wahllokalen in diesem Jahr aus. Es wird notwendig sein die entsprechenden Zuordnungen der einzelnen Wähler zu den verbleibenden 3 Wahllokalen neu zu ordnen. Mit den entsprechenden Wahlbenachrichtigungen erhalten Sie als Wähler zu gegebener Zeit eine entsprechende Information.

Zur Vorbereitung der Wahlen ist es bereits jetzt notwendig entsprechende Wahlhelfer zu finden. In der besonderen Situation bedarf es einer umfassenderen Vorbereitung. Bei der Durchführung der Bundestags- und Landtagswahl im September möchten wir vermeiden Mitmenschen aus Risikogruppen in den Wahllokalen einzusetzen. Aus diesem Grund haben wir Verständnis, wenn langjährige Wahlhelfer von einem Einsatz absehen bzw. diese nicht berufen werden. Dies bedeutet jedoch für die jungen und Ronneburgern mittleren Alters, die sich fit fühlen, ein Ehrenamt des Wahlhelfers anzunehmen.

Wir hoffen, dass sich ausreichend Wahlhelfer für dieses Ehrenamt melden. Ein jeder kann zu diesem Ehrenamt gesetzlich berufen werden.  

Es besteht die Möglichkeit für den Einsatz als Wahlhelfer zur Bundestags- und Landtagswahl gemäß der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-COV-2 eine erhöhte Priorität (Stufe 3) zu erreichen. Ein entsprechendes Bestätigungsschreiben können wir Ihnen auszuhändigen.

Wer Interesse an einem Einsatz als Wahlhelfer am Sonntag, den 26.09.2021 hat meldet sich bitte kurzfristig bei der Stadtverwaltung Ronneburg im Wahlamt bei Herrn Plarre (Tel.: 036602/53615) oder per E-Mail mit Angabe entsprechender Kontaktdaten.

Insgesamt werden an dem Wahlsonntag 45 Wahlhelfer benötigt und Sie könnten Einer davon sein.

NICHT ZU LANGE ÜBERLEGEN  – ANMELDEN – WIR SAGEN DANKE!